Unterrichtsprinzipien

Jahrgangsübergreifendes Lernen

An der GGS Wichterich wird zurzeit in sechs Klassen jahrgangsübergreifend unterrichtet, je drei in 1/2 und 3/4. Aus unserer Erfahrung profitieren sowohl die älteren als auch die jüngeren Kinder in den verschiedensten Bereichen voneinander. Entwicklungs- und Lernchancen werden sowohl denjenigen eröffnet, die leicht vorankommen als auch den Kindern, die mehr Zeit und vielleicht zusätzliche Ressourcen benötigen.

Selbstständiges Lernen

Ein Schwerpunkt der Arbeit an der GGS Wichterich ist die Förderung der Ich-Kompetenz. Dazu bieten sich offene Unterrichtsformen wie Stationenlernen, freie Arbeitszeit, Lernen mit einem Arbeitsplan, Lernen in Projekten usw. an. Indem die Kinder allein oder in der Gruppe Lerninhalte eigenständig erarbeiten und präsentieren, ihr Arbeitstempo selbst bestimmen und ggf. Probleme erkennen, werden Eigenverantwortlichkeit und Selbstständigkeit angeregt und grundlegende sozial-emotionale Kompetenzen erworben.

Gemeinsames Lernen

Seit dem Schuljahr 1991/1992 findet an der GGS Wichterich Gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf statt. Sie werden zusätzlich von unseren Sonderschulkolleginnen unterstützt, die sowohl den Klassenunterricht begleiten als auch parallel dazu Förderung in Kleingruppen anbieten. Sie stehen allen Kindern, KollegInnen und Eltern gerne zur Beratung zur Verfügung.

Individualisierung und Förderung

Im Zentrum von Individualisierung und Förderung steht für uns die Wertschätzung jedes einzelnen Kindes. Unter Berücksichtigung seines individuellen Entwicklungs- und Lernniveaus können unterschiedliche Lernwege, Lerninhalte und Lernzeiträume möglich und/oder erforderlich sein. In der Folge wird der Lernstoff individuell angepasst, unterschiedlich verteilt und bewertet.